• 20130819124003-658fcb19-la
  • 20130905151833-cb199f67-la
  • DSC09795
  • IMG_2601
  • IMG_3254
  • IMG_3588
  • IMG_3693
  • IMG_7857
  • IMG_7977
  • IMG_8484
  • RIMG0455
  • RIMG1565
  • RIMG1951

About me

Thank you for visiting my website. You can find here all information about the PC service, website programming projects during the last years, as well as information about me.
                   
 

Portfolio

The portfolio includes all my homepage programming projects both for clients and friends.
                   
 

PC service

Are you interested in getting to know more about my work and offers?
You can read more about it here.
                   
 

PHP-Trainer

This part of the website is for now only available in german language.
Hier könnt Ihr selbst ein bisschen etwas über den Aufbau von Internetseiten erfahren.
Es ist sehr zu empfehlen, erst einmal die Grundbegriffe der HTML-Sprache zu lernen. Dazu empfehle ich Euch HTML-Seminar.de.


Beim PHP-Lernen und Üben gibt es allerdings eine Voraussetzung: Einen Server! Ob es sich dabei um einen echten, oder nur um einen lokalen PHP-Server, wie z.B Apache handelt, ist völlig egal.
Wenn Ihr dieses Problem gelöst habt, erstellt Ihr eine Datei im Editor mit der Endung ".php" !
Diese Datei müsst Ihr später mit eurem Browser aufrufen.

Kleiner Tipp: Wenn Ihr die Datei "index.php" nennt, wird der Inhalt Dieser beim späteren Öffnen der Seite sofort angezeigt. (Ihr könnts ja mal ausprobieren;-) )

Ganz wichtig: Jeder PHP-Befehl funktioniert nur, wenn sie wie folgt geöffnet und wieder geschlossen werden:



Anfangs möchten wir erstmal einen ganz einfachen Text ausgeben. Das machen wir mit dem Befehl "echo". Wenn wir also den Text: "Hier lerne ich schnell PHP-lernen" schreiben wir folgendes in die Datei:


Bei PHP-Dateien könnt Ihr natürlich auch genau die gleichen Befehle benutzen, wie bei HTML-Dateien.
Beispiel:
Ihr wollt den Text größer erscheinen lassen:



Das sieht dann so aus:

Hallo Stefan!



PHP hat natürlich einen größeren Sinn, als nur Texte auszugeben:

Variablen

Wann wurde die HP aktualisiert?


Variablen...was sind Variablen eigentlich? Praktisch!
Anfangs könnt Ihr Variablen so kennen lernen:
Ihr wollt einen Text schreiben... aber möglicherweise soll der Inhalt immer wieder aktualisiert werden:
Machen wir einen Versuch:
Wir wollen unten auf unserer HP eine Anzeige erstellen, die aussagt, wann die HP das letzte Mal aktualisiert wurde. Und das machen wir folgendermaßen:



Mit dem Dollarzeichen erkennt PHP, dass es sich bei dem folgenden Wort um einen Namen einer Variablen handelt. Der Inhalt der Variablen wird in Anführungszeichen gesetzt.

Jetzt brauchen wir noch einen Text, in dem die Variable ausgeführt werden soll:



Später sieht das Ganze dann so aus:

Diese HP wurde am 11. April 2012
zuletzt aktualisiert.



Counter


Jetzt bauen wir uns einen einfachen, aber zuverlässigen PHP-Counter, der die Besucher auf einer Seite zählt.
Dazu erstellt Ihr erstmal eine ".txt" -Datei. Diese könnt Ihr z.B. Zaehlerstand.txt nennen. In diese Datei solltet Ihr als Startwert einfach nur "1" schreiben! Mehr nicht!

Jetzt müsst Ihr eine weitere Datei erstellen => z.B. counter.php.
In diese schreibt Ihr folgendes:



Könnt Ihr's nachvollziehen?
Hier ist eine Erklärung der Befehle:

Das Dollar-zeichen steht auch hier, wie immer, für eine Variable. In diesem Fall ist die Variable dateiname eine Text-Datei.
Auch die Variable fp macht etwas besonderes: Sie öffnet mit dem Befehl fopen eine andere Datei. In diesem Fall ist diese Datei sogar eine Variable, nämlich "dateiname".
weiter hinten seht Ihr den Befehl "r+", das heißt, die entsprechende Datei soll gelesen und beschrieben werden.

Hier findet Ihr eine kleine Übersicht, welche Alternativen es zu "r+" gibt:

Befehl Funktion Neue Datei?
r Lesen Nein
r+ Lesen und Schreiben Nein
w Schreiben Ja
w+ Lesen und Schreiben Ja
a Schreiben Ja
a+ Lesen und Schreiben Ja

Wenn bei "neue Datei" z.B. ja steht, wird automatisch eine neue Datei erstellt, wenn es diese noch nicht gibt.
Beispiel: Die "zaehlerstand.txt"-Datei existiert noch nicht! Mit dem Befehl "a+" wird diese dann einfach automatisch erstellt.

or die gibt eine Nachricht aus und beendet die Abarbeitung des Skriptes/ Befehls, d.h., wenn die Datei nicht gefunden werden kann, bricht PHP den Befehl ab und gibt die Nachricht "konnte zaehlerstand.txt nicht öffnen" aus.

Die Variable "counter" soll mit dem Befehl fgets die Variable "fp" lesen... vorausgesetzt, Die Zahl hat nicht mehr als 10 Stellen!

Direkt danach wird der "counter" mit echo ausgegeben.
Anschließend wird die ausgegebene Datei mit ++ um 1 vergrößert. Das erste + steht für das dazuschreiben einer weiteren Ziffer, während das 2. + für eine "1" steht.

Mit rewind wird die neue Zahl, die in die Datei geschrieben werden soll, nach vorne gestellt. Würde man diesen Befehl nicht benutzen, würde PHP die neue Zahl einfach hinter die Alte schreiben, also sieht die Zahl irgendwann so aus: 12345678.

fputs schreibt dann die neue Zahl entgültig in die Datei. rewind stellt quasi den Coursor an den Anfang der Datei.

Ich denke, dass jedem klar ist, was fclose bedeutet: Die Datei wird geschlossen und gespeichert

Das war's auch schon :-)

Und so sieht das ganze dann später aus:-)

Diese Seite wurde schon 6507 -mal angeschaut





Weiterführend ist mein Handout über PHP im Homepage-Teil "Berichte"!



Wer sich noch mehr für PHP interessiert, dem kann ich auf jeden Fall die Seite von Claudia Unkelbach (Schattenbaum) empfehlen.

News:

Currently no news